FILMPROGRAMM



NEU BIETE ICH AUCH BEAMERSHOWS (MIT ZUM TEIL PREISGEKRÖNTEN BILDERN) AN ZU DIVERSEN THEMEN. ALLE BEAMERSHOWS UND FILME WERDEN LIVE KOMMENTIERT.
GERNE WERDE ICH BEI IHNEN EINE PRÄSENTATION DURCHFÜHREN.
BEDINGUNGEN AUF ANFRAGE.



Die nachfolgend aufgeführten Filme wurden mit professionellem 16-mm Material gedreht. Sie eignen sich deshalb auch für Grossprojektionen (Kinos, Aulas, Turnhallen etc.)



ANMERKUNGEN ZU BEAMERSHOWS UND FILMEN

Jahr: 2018

Dauer: 0 Min.

BEI DEN BEAMERSHOWS HANDELT ES SICH DURCHWEGS UM PROFESSIONELLES BILDERMATERIAL MIT ZUM TEIL PREIS GEKRÖNTEN AUFNAHMEN!

DIE FILME KÖNNEN DERZEIT AUS TECHNISCHEN GRÜNDEN NICHT VORGEFÜHRT WERDEN (BEDINGT DURCH DAS FORMAT IM ANALOGEN SYSTEM. ES HANDELT SICH HIERBEI UM 16 MM FILMMATERIAL).

mehr Infos (566.138KB)

top

BEAMERSHOW: Afrikas Wildnis: Auf Fotopirsch durch Namibia

Jahr: 2018

Dauer: 70 Min.

Während mehr als 6 Monaten durchstreifte Andi Meier auf eigene Faust Namibia. Dieses Land ist etwa 20mal so gross wie die Schweiz, jedoch mit lediglich 2.1 Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt. Deshalb besteht dieser Staat am südlichen Zipfel Afrikas weitgehend aus ursprünglicher Wildnis. Meier hat dieses Land auf eine etwas andere Art fotografisch dokumentiert. So versuchte er unter anderem die vielfältige Vogelwelt, interessante Reptilien und Insekten, aber auch die Flora in Bildern festzuhalten.
Tage langes Ansitzen an Wasserstellen und Pirsch zu Fuss ermöglichten einen hautnahen Einblick in Namibias Natur. Erleben Sie eine fotografische Reise mit zum Teil Preis gekrönten Bildern durch eines der wohl ursprünglichsten und tierreichsten Länder der Welt.

mehr Infos (586.147KB)

top

BEAMERSHOW: Auf Fotopirsch im Leimental

Jahr: 2017

Dauer: 75 Min.

Mit dem Leimental wird vor allem Wohnraum für tausende von Menschen und die daraus entstandene Verstädterung verknüpft. Die Natur wird zugunsten der stetig wachsenden Siedlungen weitgehend zurück gedrängt, was den Verlust vieler wertvoller Lebensräume bedeutet. Die Tier- und Pflanzenwelt scheint hier keinen Platz mehr zu finden.
Während mehr als 5 Jahren habe ich das Leimental und seine nähere Umgebung mit meinen Kameras durchstreift und dabei noch eine erstaunlich vielfältige Flora und Fauna „unseres“ Tales entdeckt. Oft können erst auf den zweiten Blick, versteckt lebende Kreaturen, oder andere Kleinigkeiten aus dem Reich der Tiere und Pflanzen entdeckt werden. Selbst in der grossflächigen und intensiv bewirtschafteten Agrarlandschaft ist die Artenvielfalt noch erstaunlich gross. Zudem weist das hintere Leimental, das grösstenteils in Frankreich liegt, noch zahlreiche, unbebaute Flächen auf, in welcher sich die Natur noch ungestört entfalten kann. Solche kleine „Paradiese“ liegen verstreut in der ganzen Region. Man muss sie nur entdecken!
Das Gebiet bietet viel Erstaunliches aus dem Reiche der Natur, das mit der Kamera eingefangen wurde. Dabei versuchte ich jeweils nicht nur fotografisch zu dokumentieren, sondern die Bilder auch gleichzeitig ästhetisch zu komponieren.
Erleben Sie eine fotografische Reise durch unsere nahe gelegene Heimat im Laufe der Jahreszeiten und lassen sie sich verzaubern von der erstaunlich reichhaltigen Natur, die sich gleich „vor unserer Haustüre“ offenbart. Besonderes Augenmerk wurde natürlich der Tierwelt (insbesondere der Vogelwelt) geschenkt. Geniessen sie eine Beamershow mit zum Teil Preis gekrönten Bildern und dem „live“ Kommentar des Fotografen.
Die Länge des Vortrages kann je nach Bedarf angepasst werden

mehr Infos (587.614KB)

top

BEAMERSHOW: Fuerteventura: Wüsteninsel im Atlantik

Jahr: 2018

Dauer: 40 Min.

Fuerteventura wird jährlich von mehr als 5 Millionen Touristen besucht, die hier traumhafte Strände und ideale Surfbedingungen vorfinden. Weniger bekannt hingegen ist die Natur auf dieser Wüsteninsel. Fuerteventura bildet eigentlich eine Art "Minisahara" mitten im Atlantik. Besonders interessant sind Tiere und Pflanzen, die sonst in der Sahara vorkommen. Des Weiteren weist die bekannte Feriendestination zahlreiche endemische #nur hier vorkommend# Tier- und Pflanzenarten auf. Erst auf den zweiten Blick gibt dieses Eiland seine Naturschätze preis. Mehrere Male besuchte ich Fuerteventura im Frühjahr und konnte dabei viele Kostbar-keiten der Natur fotografisch dokumentieren. Erleben Sie einen Streifzug durch diese Wüste im Meer.

mehr Infos (324.374KB)

top

BEAMERSHOW: Mallorca abseits des Tourismus: Tiere, Pflanzen, Landschaften

Jahr: 2018

Dauer: 40 Min.

Wohl wenige Touristen verbinden diese Spanische Feriendestination mit unverfälschter Natur und spektakulären Lebensräumen, jedoch eher mit Jubel, Trubel und Ballermann. Wer Mallorca aber abseits der Ferienorte durchstreift, findet im Frühjahr farbenfrohe Blumenwiesen so weit das Auge reicht und eine vielfältige Tierwelt.
Die Insel weist erstaunlich viele Landschaftsformen auf. Der Norden wird beispielsweise geprägt durch die Gebirgszüge von Tramuntana mit ihren zerklüfteten Schluchten und zerklüfteten Gipfeln.
Im Nordosten des Eilandes liegt hingegen das grösste Feuchtgebiet der Balearen, wo unzählige Wasservögel brüten, oder während der Zugzeit rasten. Erleben Sie einen Streifzug im Frühling durch die verschiedensten Lebensräume mit ihrer reichhaltigen Tier– und Pflanzenwelt. Oft nur „einen Steinwurf“ von den Hotels entfernt offenbart sich die Natur, die es aber erst zu entdecken gilt.

mehr Infos (566.138KB)

top

BEAMERSHOW: Wasser ist Leben: Beobachtungen in den Feuchtgebieten der Nordwestschweiz

Jahr: 2017

Dauer: 60 Min.

Während mehrere Jahre habe ich die Feuchtgebiete in der Nordwestschweiz regelmässig zu allen Jahreszeiten besucht und deren Bewohner fotografisch dokumentiert. Zahlreiche Vertreter der vielfältigen Tierwelt an Bächen, Flüssen und Teichen wurden dabei möglichst ästhetisch im Bild festgehalten. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei der Vogelwelt geschenkt und jeweils darauf geachtet, diese möglichst „in action“ abzulichten. Lassen Sie sich verzaubern von den mit viel Leidenschaft kreierten Bildern.

mehr Infos (400.979KB)

top

BEAMERSHOW: Weingut Le Fenouillet: Naturparadies in Südfrankreich

Jahr: 2018

Dauer: 40 Min.

Das Weingut "Bergerie du Fenouillet" von Toni Schuler liegt im Languedoc in den Ausläufern der Cevennen. Es werden lediglich etwa ein Drittel des Areals bewirtschaftet. Der Rest ist weitgehend naturnah und besteht aus mediterranem Wald, Heckenlandschaften, Garrigue und Wiesen. Durch die verschiedenen Lebensräume auf kleinstem Raum entstand ein schier unglaubliches Reichtum an Pflanzen und Tiere. Bespielsweise brüten über 70 Vogelarten auf dem Weingut. Reptilien, Amphibien, Insekten und Säugetiere finden hier ideale Bedingungen. Unter dem Pflanzenreichtum besonders hervor zu heben sind über 12 Orchideenarten, neben typischen Vertretern der Garrigue.
Mehrmals besuchte ich dieses besondere Weingut im Frühjahr und habe die Tier- und Pflanzenwelt fotografisch dokumentiert.
Erstaunlich, was es alles zu sehen gibt!

mehr Infos (314.854KB)

top

DIASHOW: Australien: Auf Fotopirsch in Down Under

Jahr: 2009

Dauer: 90 Min.

Während 6 Monaten bereiste ich einen Teil Australiens (Queensland, Northern Territory, Westaustralien). Dabei richtete ich meine Kamera nicht nur auf die faszinierenden Landschaften, sondern auch auf Tiere, und Pflanzen. Auch Kleinigkeiten der Natur wurden auf Celluloid gebannt. Spezielles Augenmerk galt der Vogelwelt des Roten Kontinentes. Einer der Höhepunkte der Reise war der Frühling im Süden Westaustraliens, das zu dieser Jahreszeit förmlich unter bunten Blumenteppichen versinkt.
Die Thematik und auch die Länge des Vortrages kann den Wünschen entsprechend angepasst werden. Vortragsdauer: ca. 30- 90 Minuten.

mehr Infos (804.539KB)

top

FILM: ALDIANA Senegal: Traumstrand, Pool und wilde Tiere

Dauer: 35 Min.

Von dem rund 2 km2 grossen Gelände des Hotels ALDIANA, das sich etwa 100 Kilometer südlich von Dakar befindet, wird nur ein Teil für touristische Zwecke genutzt. Das restliche Gebiet besteht aus Baum- und Buschsavanne, sowie aus einer grossflächigen Lagune, die bis weit ins Landesinnere reicht. Erstaunlicherweise werden die naturnahen Zonen kaum von den Badegästen besucht, obwohl zahlreiche Wildtiere zu beobachten sind. Auffallend ist der grosse Artenreichtum an Vögeln, der im Winter durch viele europäische Überwinterer ergänzt wird. Während meines Aufenthaltes konnten über 200 Vogelarten nachgewiesen werden. Den Lebensraum mit den gefiederten Freunden teilen interessante Kleinsäuger wie Husarenaffen, Mungos, Ginsterkatzen, Streifenhörnchen, sowie auch Reptilien. Der Film vermittelt einen Einblick in die sehenswerte Welt von Reihern, Limikolen, Pelikanen, Kormoranen und Singvögeln etc. Zudem wurde auch eine Husarenaffenherde mit der Kamera begleitet.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (2.248MB)

top

FILM: Amvrakikos (Nordwestgriechenland): Wildnis zwischen Fluss und Meer

Dauer: 40 Min.

Obwohl grosse Teile touristisch gut erschlossen sind, weist Griechenland noch zahlreiche unbekannte, urwüchsige Lebensräume auf. Am Nordufer des bis tief in das Land eingebuchteten Amvrakikischen Golfes beispielsweise befindet sich eine der letzten ausgedehnten Wasserwildnisse Europas. Etwa 100 Kilometer südlich von Albanien, an der Westküste Griechenlands gelegen, hält das Gebiet eine spektakuläre Tier- und Pflanzenwelt bereit. Entstanden ist die Naturlandschaft durch die beiden Flüsse Louros und Arachtos, welche ein riesiges Doppeldelta von rund 750 km2 Fläche gebildet haben.
Neben 38 Paaren Krauskopfpelikanen, die hier brüten, leben u. a. 8 Reiherarten, Kormorane, Löffler, Seeschwalben sowie diverse Species Enten in den teilweise noch unerforschten Sümpfen. Watvögel lassen sich dagegen in den meeresnahen Lagunen beobachten. Ausserordentlich zahlreich vertreten sind auch Amphibien und Schlangen, für welche das Feuchtgebiet ideale Voraussetzungen bietet.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (845.054KB)

top

FILM: Auf Pirsch am Dorfrand

Jahr: 2015

Dauer: 36 Min.

Während 5 Jahren habe ich im Gemeindebezirk von Biel- Benken (Leimental / Baselland) die Tier- und Pflanzenwelt filmisch dokumentiert. Obwohl das Gebiet auch hier von Landwirtschaft geprägt ist, sind doch noch zahlreiche naturnahe Lebensräume vorhanden, die als Rückzugsgebiete für Flora und Fauna dienen. Spezielles Augenmerk galt der reichhaltigen Vogelwelt in Hecken, Wiesen und Obstgärten.
Der Film zeigt einen Jahresablauf von Ende Winter bis Ende Herbst mit seinen vielfältigen Farben.

top

FILM: Beobachtungen im Revier der Nutrias

Dauer: 50 Min.

In 5-jähriger Dreharbeit ist ein liebevolles Dokument über das Leben von Nutrias (Sumpfbiber) und anderen Bewohnern von Weihern, Bächen und Sümpfen entstanden. Über die Nutrias, die erst vor wenigen Jahren in die Rheinebene eingewandert sind, wurde bis anhin noch kein Film gedreht. Diese erstmalige Dokumentation der amphibisch lebenden Säugetiere, wurde weitgehend vor den Toren Basels realisiert und zeigt einen Jahresablauf im Reiche des Sumpfbibers. Nicht nur Nutrias, sondern auch viele Vogel,- Reptilien,- und Amphibienarten finden in den teilweise noch ursprünglichen Feuchtgebeiten der Regio Basiliensis geeigneten Lebensraum.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (1008.826KB)

top

FILM: Djerba (Südtunesien): Wo Touristen und Zugvögel überwintern

Dauer: 30 Min.

Die in Südtunesien liegende Insel Djerba ist vor allem bekannt für ihre traumhaften Strände. Im Winterhalbjahr gesellen sich zu den zahlreichen Badegästen tausende von europäischen Zugvögeln, die hier überwintern. Da nur der nordöstliche Teil des Eilandes touristisch erschlossen ist, sind die restlichen Küstenbereiche unverbaut und kaum von Fremden besucht. Dank des grossen Nahrungsangebotes finden sich hier riesige Ansammlungen von Reihern, Flamingos, Enten, Kormoranen, Seeschwalben und Watvögeln ein, die sich wunderbar beobachten lassen. Aber auch der innere Teil der Insel bietet für Ornithologen viele Kostbarkeiten. Zudem leben hier auch diverse Säugetierarten. Im Winterhalbjahr erblüht die Wüsteninsel nach ergiebigen Niederschlägen und präsentiert sich als farbenfrohes Blumenparadies.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (1.073MB)

top

FILM: Extremadura: vergessener Teil Spaniens

Dauer: 40 Min.

Die Extremadura bedeckt rund einen Elftel der Fläche Spaniens und ist damit etwas gleich gross wie die Schweiz. In dieser
Provinz leben aber nur gerade 1,1 Millionen Menschen. Deshalb besteht immer noch ein grosser Teil des Gebietes aus naturnahen Landschaften, die eine Vielzahl von seltenen Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Beeindruckend sind die teilweise grossen Bestände an Steppenvögeln (z.B. Gross-und Zwergtrappe, Triel, Flughuhn etc.), Greifvögeln und Geiern. Aber auch seltene Säugetiere wie Wolf, Fischotter, Mungos, Ginsterkatze und der Pardelluchs finden hier noch geeigneten Lebensraum. Neben der reichhaltigen Flora- und Fauna, sowie den spektakulären Landschaften bietet die Extremadura zahlreiche sehenswerte kulturelle Sehens-würdigkeiten wie alte Städte, Dörfer, Burgen und Klöster.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (3.454MB)

top

FILM: Flora und Fauna in Wiesen, Hecken und Obstgärten

Dauer: 52 Min.

Die Realisierung dieses Filmes erstreckte sich über einen Zeitraum von mehr als 6 Jahren! Im hinteren Leimental, sowie im grenznahen Bereich des Sundgaus (Frankreich) findet man heute noch abwechslungsreiche, naturnahe Lebensräume, die , begünstigt durch kleinparzellierte Landwirtschaft, erhalten geblieben sind. Dadurch wurde es möglich, dass noch viele seltene Tier- und Pflanzenarten überleben konnten, die beispielsweise im Schweizer Mittelland schon längst ausgestorben sind.
Der Film zeigt die Vielfalt und die Schönheiten der Natur “vor unserer Haustüre” im Wandel der Jahreszeiten.

top

FILM: Frankreichs wilder Süden: Frühling in den Cevennen

Jahr: 2013

Dauer: 33 Min.

Die Cevennen bilden den südlichen Teil des Zentralmassivs und weisen die geringste Bevölkerungsdichte Frankreichs auf. Wild zerklüftete Schluchten und trockene Hochplateaus (Causses) prägen hier das Landschaftsbild. Der grösste Teil dieser gebirgigen Landschaft ist geschützt (Regionaler Naturpark der Grandes Causses) und bietet Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten.
Erleben Sie eine Reise mit der Kamera durch spektakuläre Landschaften mit ihrer eindrücklichen Blumenpracht und ihrer interessanten Tierwelt. Spezielles Augenmerk ist dabei auf die farbenfrohe Flora gerichtet.

mehr Infos (524.596KB)

top

FILM: Fuerteventura: Traumstrände und Wüstentiere

Dauer: 40 Min.

Die Hauptanziehungskraft der 1731 km2 grossen Insel bilden für die jährlich hundert-tausenden von Touristen die mit Abstand schönsten Sandstrände Spaniens, sowie die fast ganzjährig herrschenden idealen Windsurfverhältnisse. Weniger bekannt ist hingegen, dass Fuerteventura für Naturliebhaber Erstaunliches und oft Einmaliges zu bieten hat. Viele Tier- und Pflanzenarten, aber auch die Landschaften hat die Insel vom nahe gelegenen afrikanischen Festland übernommen. Isoliert vom Rest der Welt haben sich auch Flora- und Faunaelemente entwickelt, die sonst nirgendwo auf unserer Erde vorkommen. Zudem warten die Halbwüsten und Berge des Eilandes mit interessanten Lebewesen auf, die hier Unterarten gebildet haben.
Der Film enthält zahlreiche aussergewöhnliche Aufnahmen von schwierig zu beobachtenden Tieren wie beispielsweise Schmutzgeier, Sandflughuhn, Triel, Kanarenbussard etc. Daneben werden auch die possierlichen Nordafrikanischen Streifenhörnchen vorgestellt.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (2.563MB)

top

FILM: Im Reiche des Iberischen Steinbocks

Dauer: 30 Min.

Ports de Beceite y Tortosa, ein zerklüftetes Mittelgebirge, welches etwa 40 Kilometer westlich des Ebrodeltas liegt, wurde von der spanischen Regierung zu einem staatlichen Jagdschutzgebiet erklärt. Dies vor allem wegen seines grossen Bestandes an Iberischen Steinböcken. Rund 5000 bis 6000 Tiere leben in einem Areal, welches etwa doppelt so gross ist wie der Schweizer Nationalpark. Neben diesen Charaktertieren sind noch Wildkatze, Wildschwein, Kaninchen, Schlangen, Eidechsen sowie viele Vogelarten im Gebiet heimisch. Dank Bewilligung des katalonischen Ministeriums durfte ich in den Bergen von Beceite mit der Kamera auf Pirsch gehen.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (2.487MB)

top

FILM: Inseln der Vögel (Islas Medes/Spanien)

Dauer: 15 Min.

Nur rund 1,5 Kilometer vom Touristenstädtchen Estartit (Costa Brava, Spanien) entfernt liegen die Medes Inseln, auf welchen sich tausende von Vögeln angesiedelt haben. Dank Unterschutzstellung entstanden in den letzten Jahren bedeutende Brutkolonien von Weisskopfmöwen, Krähenscharben, sowie 3 Reiherarten (Seidenreiher, Kuhreiher, Nachtreiher).
Die felsigen Inseln bieten nicht nur reizvolle landschaftliche Schönheiten, sondern auch eine recht interessante Flora.
Ein Filmportrait der Medes Inseln im Frühjahr

top

FILM: Lebensraum Salinen

Dauer: 40 Min.

Salinen bestehen aus künstlich angelegten Teichsystemen, aus denen durch Verdunsten von Meerwasser Salz gewonnen werden kann. Solche Salzgewinnungsanlagen entwickeln sich innerhalb weniger Jahre zu wertvollen Lebensräumen für speziell angepasste, salztolerante Pflanzengemeinschaften und zahlreiche Vogelarten. Neben typischen Brutvögeln wie Stelzenläufer, Säbelschnäbler, Zwergseeschwalben und Seeregenpfeifer, finden sich besonders zur Zugzeit tausende rastender Watvögel, Enten, Seeschwalben, Reiher aber auch Singvögel in solchen Teichkomplexen ein. Viele Salinen bieten aber auch Ueberwinterern ideale Nahrungsgrundlage.
Am Beispiel einiger Salinen in Südportugal, welche zu verschiedenen Jahreszeiten besucht wurden, wird auf das reichhaltige Leben solcher Oekosysteme eingegangen, wobei der Avifauna besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (945.022KB)

top

FILM: Mallorca: Auf Pirsch durch die Touristeninsel

Jahr: 2009

Dauer: 40 Min.

Bunte Blumenwiesen so weit das Auge reicht, spektakuläre Landschaften und eine vielfältige Tierwelt: Mallorca bietet viel mehr als Strände, Hotels und Touristenghettos. Ursprüngliche Lebensräume sind oft nur wenige Meter neben den Ferienorten zu finden. Einige Gebiete sind zudem erstaunlicherweise nur wenig besiedelt, sodass sich hier die Natur noch ungestört entfalten kann. Deshalb weisen solche Oasen eine enorme Artenvielfalt auf. Die Kamera war hingegen nicht nur auf Landschaften und Blumen, sondern auch auf zahlreiche Vogelarten gerichtet.
Ein besonderer Streifzug durch die Natur Mallorcas

mehr Infos (3.757MB)

top

FILM: Naturparadies hinter dem Strandhotel: Von Trielen und Säbelschnäblern

Dauer: 30 Min.

Beobachtungen im Schutzgebiet Punta Entinas Sabinar (Costa de Almeria, Südspanien):
Eingebettet zwischen den beiden Touristenagglomerationen Roquetas de Mar und Almerimar liegt erstaunlicherweise ein grösstenteils unberührtes Stück Natur. 15 Kilometer Küste, bestehend aus Lagunen, Sümpfen, Buschdickicht und Steppen ist vom spanischen Staat zum Schutzgebiet erklärt worden und bietet zahlreichen Tieren und Pflanzen geeigneten Lebensraum. Besonders interessant präsentiert sich im Frühjahr die Brutvogelpopulation in den Lagunen und Steppen. Zudem gesellen sich noch diverse Durchzügler dazu, welche regelmässig im Gebiet rasten.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (1.334MB)

top

FILM: Naturschätze Griechenlands: Insel Lesbos

Jahr: 2007

Dauer: 35 Min.

Lesbos liegt nur wenige Kilometer vor der türkischen Küste und somit mitten auf einer der Hauptzugrouten für Vögel. Im Frühjahr und Herbst ist deshalb das Artenspektrum unglaublich hoch, sodass die Insel zu einem der bedeutendsten Beobachtungsgebiete des Mittelmeerraumes zählt. Zahlreiche andere Tierarten (Reptilien, Amphibien, Säugetiere und Insekten) finden hier ebenfalls geeigneten Lebensraum. Viele Tier- und Pflanzenarten stammen vom nahe gelegenen Festland und weisen hier die einzigen Vorkommen Europas auf. Lesbos erscheint im Frühjahr wie ein bunter Blumenteppich. Eine unglaubliche Fülle an Blumen gedeiht auf dem Eiland (darunter 71 Orchideenarten). Der Film entstand im Frühjahr, der schönsten Jahreszeit in Griechenland. Besonderes Augenmerk wurde der Vogelwelt und der Flora gewidmet.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (2.761MB)

top

FILM: Naturschätze Griechenlands: Kerkinisee

Dauer: 40 Min.

Im Nordosten Griechenlands (Mazedonien), unweit der bulgarischen Grenze, liegt der Kerkinistausee, der sich im Laufe der Jahre zu einem der wertvollsten Lebensräume für Vögel, Amphibien und Reptilien auf dem Balkan entwickelt hat. Dank seines Fischreichtums haben sich vor allem tausende von Reihern, Kormoranen und Pelikanen in diesem, von Menschenhand geschaffenen Vogelparadies angesiedelt. Auch Weiss- und Schwarzstörche, sowie Löffler und Sichler gehören zur charakteristischen Avifauna des Gebietes.
Der Film gewährt einen Einblick in das landschaftlich eindrucksvolle Feuchtgebiet und stellt einige typische Vertreter der Vogelwelt vor.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (4.005MB)

top

FILM: Naturschätze Spaniens: Teneriffa

Jahr: 2010

Dauer: 33 Min.

Jährlich verbringen über 5 Millionen Touristen ihren Urlaub auf Teneriffa. Ob diese jeweils auch von den zerklüfteten Landschaften, den oft schneebedeckten Berggipfeln, den üppigen Wäldern und von der farbenprächtigen Blumenwelt begeistert sind?
Während 2 Monaten dokumentierte ich die Insel des ewigen Frühlings im Winter. Teneriffa weist nicht nur zahlreiche endemische (nur hier vorkommend) Pflanzenarten auf, sondern auch einige nur hier lebende Tierarten. Dazu zählen u.a. mehrere Vogelarten, die sich teilweise problemlos filmen liessen.
Ein Streifzug durch die Tier- und Pflanzenwelt, sowie durch die spektakulären Landschaften

mehr Infos (385.834KB)

top

FILM: Weingut Le Fenouillet: Lebensraum für Pflanzen und Tiere

Dauer: 40 Min.

Inmitten der herrlichen Garriguelandschaft des Languedoc liegt ein Weingut der besonderen Art. Von dem ca. 1.3 km2 grossen Besitz von Toni Schuler werden lediglich ca. 35 ha für Rebbau genutzt. Die unbebauten Flächen des Weingutes bestehen aus mediterranem Wald, Hecken, Brachland, Wiesen und Garrigue, die untereinander ideal vernetzt sind. Da die diversen Lebensräume auf ein relativ kleinflächiges Gebiet verteilt sind, ist die Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen ausserordentlich hoch. Über 70 Vogelarten leben beispielsweise auf Le Fenouillet. Reptilien, Säugetiere, Lurche, sowie viele Insektenarten finden hier ebenfalls ideale Lebensbedingungen. Auch für Botaniker hält das kleine Paradies einige Überraschungen bereit (u.a. über 10 Orchideenarten).

Mehr Infos zum Weingut und Film:

www.fenouillet.ch

mehr Infos (1.227MB)

top

FILM: Ziesel: Portrait eines niedlichen Steppenbewohners

Dauer: 15 Min.

Ziesel, die zur Familie der Hörnchen gezählt werden, sind flinke Bewohner von Steppen und Halbwüsten Osteuropas und Zentralasiens. Einige wenige Verbreitungsgebiete liegen aber auch in Nordostgriechenland, wo ich zur Realisierung des Filmes tagelang auf der Lauer lag. Im Frühjahr ist das Beobachten dieser kleinen Tiere besonders dankbar, wenn der Nachwuchs die Baue verlässt.

Mehr Infos zum Film:

mehr Infos (769.646KB)

top

Mit der Kamera auf Fotopirsch: Einblicke in die Tierfilmerei: Theorie; z.T. mit Bildern ergänzt

Jahr: 2009

Dauer: 60 Min.

Wie entstehen Tieraufnahmen in freier Wildbahn? Geduld alleine reicht oft nicht aus, um wildlebende Tiere filmerisch und fotografisch zu dokumentieren. Der Vortrag gewährt Einblick in die Geheimnisse des Tierfilms, von der Projektidee und Vorbereitung über die Ausrüstung bis hin zu den Tricks und Kniffs, mit denen Tiere aus der Reserve gelockt werden können. Erlebnisse und Anekdoten runden den Vortrag ab, der mit Dias und gegebenenfalls mit Filmausschnitten vervollständigt wird.

mehr Infos (1.904MB)

top